Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. OKDatenschutz
Kellerarbeiten

Ständige Kontrolle

Kellerarbeiten

Hier wird auf vieles verzichtet, was vom Gesetzgeber zwar erlaubt ist, aber oft Gesundheitsschäden mit sich bringen kann:

  • Zuviel Schwefeloxid (SO²) beeinträchtigt den Vitamin B1- Haushalt und kann Kopfschmerzen verursachen. Außerdem bereitet Schwefel in höherer Dosierung Allergikern und Asthmatikern gesundheitliche Probleme. Deshalb wird versucht, den Schwefelanteil möglichst gering zu halten bzw. ganz auf Schwefelung zu verzichten. Im Feingefühl des Winzers liegt es hierbei, genau das Verhältnis von Haltbarkeit des Weines und Gesundheit des Menschen aufeinander abzustimmen. Ökowinzer verwenden höchstens 2/3 der vom Gesetzgeber erlaubten Menge an Schwefel.
  • Zusatz von Sorbin und Ascorbinsäure (zur Aufsäuerung der Weine) kann zu Allergien führen und ist deshalb im ökologischen Weinbau verboten.
  • KellerarbeitenGechlorte Korken (Haltbarkeit) sind sehr ungesund, da sie Chlor in den Wein abgeben können. Im Öko-Keller haben diese ebenfalls nichts zu suchen.
  • Hygiene ist auch im Keller oberstes Gebot: Nur gesunde und ganze Trauben gelangen in den Keller.
  • Während der Gärung erfolgt häufig eine Temperaturkontrolle mit Kühlung, um das Aroma der Trauben zu erhalten (Maischekühlung).
  • Die Weinzuber werden vor und nach jeder Benutzung gespült, ebenso wie Traubenmühle, Presse, Pumpe und die Fässer.
  • Die Umfüllung der vergorenen Weine erfolgt meist unter der Zugabe von Stickstoff in verschlossene Fässer, um die Schwefelgaben gering zu halten. Das Stickstoffniveau wird wöchentlich vom Winzer angeglichen. Bei der Abfüllung auf die Flasche verflüchtigt sich der Stickstoff.
  • Regelmäßiges Abziehen (Umfüllen) des Weines bei kühler Witterung hilft dem Wein, sich selbst zu reinigen.


All diese Methoden führen dazu, dass die Trauben und der Wein so ökologisch und auch ökonomisch wie möglich angebaut, gepflegt und gekeltert werden, um dem Konsumenten ein gesundes und ohne unnötige Umweltbelastung erzeugtes Produkt anbieten zu können.


Hier erfahren Sie mehr über:

=> Grundlagen und Pflege eines Weinbergs
=> Pflanzenschutz

3 Gründe für Ihre Bestellung:

Jahrgangsfragen

Ihnen ist ein bestimmter Jahrgang eines Weines bei Ihrer Bestellung wichtig?

Bitte informieren Sie uns kurz darüber, damit wir dies bei der Auslieferung sicherstellen können.

Vielen Dank!